Pfarreiengemeinschaft

Veranstaltungskalender

Februar 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 1 2

Aktuelle Informationen aus der Pfarreiengemeinschaft

 

Prävention - Institutionelles Schutzkonzept

 ISK Logo

Seit einigen Jahren begleitet uns das Thema „sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche“. Das Thema hat Verunsicherung hervorgerufen und macht Angst.

Die Kirche hat das Ausmaß anerkannt und beschäftigt sich mit diesem Thema. Gleichzeitig muss der Blick nach vorne gehen. Ziel muss es sein, dafür zu sorgen, dass Kinder, Jugendliche sowie schutz- und hilfsbedürftige Erwachsene in unseren Einrichtungen gut und sicher aufwachsen und leben können. Sie müssen sich darauf verlassen können, geachtet und respektiert zu werden.

In ihrer Verantwortung für den Schutz der Würde und Integrität von Kindern, Jugendlichen sowie schutz- oder hilfsbedürftigen Erwachsenen, hat die Deutsche Bischofskonferenz am 18.11.2019 eine Rahmenordnung – „Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und schutz- oder hilfsbedürftigen Erwachsenen im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ erlassen.

Deshalb haben sich im Januar 2020 einige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Pfarreiengemeinschaft zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen, um gemäß den Vorgaben des Bistums Regensburg ein institutionelles Schutzkonzept für die Pfarreiengemeinschaft zu entwickeln.

Das Schutzkonzept gilt für alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Pfarreiengemeinschaft, die in ihrem Tätigkeitsfeld Kontakt mit Kindern, Jugendlichen sowie schutz- und hilfsbedürftigen Erwachsenen haben. Es dient dazu, ein gemeinsames Verständnis im Umgang mit allen Schutzbefohlenen zu schaffen und verbindliche Regelungen für alle Beteiligten zu definieren. Es soll ein Klima der Achtsamkeit fördern und einen Rahmen bieten, damit Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe und strafbare Handlungen vermieden werden.

Unser ISK ist seit 1.8.2023 in Kraft. Die ausführliche Fassung sowie eine Kurzversion liegen in den Kirchen auf und sind in den Pfarrbüros erhältlich. Sie finden hier aber auch beide als Download.

Ebenso die nötigen Formulare:

die Bestätigung für das Einwohnermeldeamt der Gemeinde, dass Sie ehrenamtlich für die Pfarrei tätig sind. Diese brauchen Sie zur kostenfreien Beantragung eines eFZ (muss jeweils vom Pfarrbüro unterschrieben werden)

die Selbstauskunft, Verpflichtungserklärung Langfassung und Verpflichtungserklärung Kurzfassung (müssen alle drei jeweils unterschrieben im Pfarrbüro vorgelegt werden)

Lassen Sie uns zusammenhelfen, damit wir in unseren Pfarreien ein gutes Klima der Achtsamkeit für alle schaffen!

Seniorenkreis:

Herzliche Einladung des Seniorenkreises der Pfarrei Pettendorf zum Einkehrtag am
Donnerstag 7. März 2024 ins Pfarrheim Pettendorf
Referent: Herr Josef Grabinger

Beginn um 12:00 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Thema Teil 1: Glaube, der (mich) trägt.
Kaffeepause
Thema Teil 2: Glaubensgrundsätze zu Maria in der Katholischen Kirche
Abschluss mit einer Meditation, Ende gegen 16:30 Uhr

Anmeldung bis spätestens 5. März 2024 bei Gertraud Maurer (Tel. 09409-543) oder Edith Manz (Tel. 09409-744).

Eintritt frei. Seniorinnen und Senioren sowie Gäste sind herzlich willkommen.

Vorankündigung: Der Seniorenkreis der Pfarrei organisiert für den 11. April 2024 einen Ausflug zur Benediktinerabtei nach Rohr i. Nb. Wir werden uns im Rahmen einer Führung die prächtige barocke Asamkirche Maria Himmelfahrt zeigen lassen und anschließend ins Gasthaus Sixt am Ort einkehren. Genaueres zum Programm, zu den Abfahrtszeiten, dem Teilnahmepreis und der Anmeldung erfahren Sie im nächsten Pfarrbrief. Neben den Seniorinnen und Senioren der Pfarrei Pettendorf sind Gäste herzlich eingeladen mitzufahren. Merken Sie sich den Termin bitte gerne vor!

Der Seniorenkreis der Pfarrei Pettendorf

Stellenangebot in der Pfarrei Pettendorf

Wir suchen für unseren Kindergarten St. Margareta in Pettendorf Verstärkung. Nähere Informationen finden Sie hier.

Stellenangebot in der Pfarrei Pielenhofen

Die Pfarrei Pielenhofen sucht ab sofort eine Mesnerin bzw. einen Mesner auf Basis geringfügiger Beschäftigung. Interessierte melden sich bitte im Pfarrbüro Pielenhofen (09409 1520), Pfarrbüro Pettendorf (09409 637) oder bei Kirchenpfleger Hechenrieder (09409 2497).

Stellenangebote im Bistum Regensburg

Die aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.


 Wir sind telefonisch und per E-Mail für Sie da: 

              Pfarrbüro Pettendorf
              Tel: 09409/637, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
              Pfarrer Norbert Pabst
              Tel: 09409/637, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
              Pfarrvikar Luke Alamezie
              Tel: 09409 / 432
              Gemeindereferentin Bernadette Mitko
              Tel: 09409/86 03 9, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
               Pfarrbüro Pielenhofen
               09409 / 15 20 (mittwochs von 09.00 bis 11.00)
               E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
               Pfarrbüro Wolfsegg
               09409 / 432 (dienstags und donnerstags von 15.00 bis 17.00)
               E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


 

Liebe Besucherinnen und Besucher
unserer Internetseiten!


Foto Pfarrer PabstAls hauptverantwortlicher Seelsorger der Pfarreiengemeinschaft Pettendorf-Pielenhofen-Wolfsegg darf ich Sie herzlich willkommen heißen. Sie finden hier Informationen über die verschiedenen Einrichtungen und Gruppen der drei Pfarreien Pettendorf, Pielenhofen und Wolfsegg und vieles andere mehr, nicht zuletzt auch über die Kirchen in unseren Pfarreien, die auch Gäste von ausserhalb als wahre Schatzkästchen wahrnehmen.

Die aktuelle Ausgabe unseres Pfarrbriefes können Sie bequem auf Ihren Computer laden.

Als Pfarreiengemeinschaft leben und arbeiten wir nach dem Motto "Die Kirche im Dorf lassen - und über den Kirchturm hinausschauen!"

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und uns den immer neuen Mut, offen zu sein für Begegnungen und Gespräche - auch über den eigenen Kirchturm hinaus. Denn nur so können unsere Pfarrgemeinden Orte sein, an denen ganz viele ihrer inneren Berufung ein Stück näher kommen.

Ihr Pfarrer

Norbert Pabst